Wenn bei einem Bondagemodel das eine masochistische Neigung hat, Anpassungen notwendig werden oder sind ist es mit dem maso vorbei.  Entlastende Anpassungen bei Shibari sind in jeder Weise das Gegenteil von dem hier angesprochenen. Fetische des aktiven Riggers wie eine sadistische Neigung oder masochistische Triebe seitens des Bondagemodels passen nicht mit beabsichtigten Veränderungen beim fesseln zusammen.

Das soll heißen dass notwendige Veränderungen beim fesseln auch gleichbedeutend sind mit Verzicht auf persönliches Verlangen.